Zum Hauptinhalt springen

gelebte ökologie

der in der schule gelebte ökologische anspruch kommt nicht nur in konstruktion und materialität zum ausdruck. er soll bewusst durch eine lebendige und biodiverse fassadengestaltung nach außen gelebt werden. die schule wird zur leinwand der natur - die aktive pflege und bewirtschaftung durch die schüler zum integrativen bestandteil des schulalltags.

gemeinsamer campus

die neue bebauung greift wesentliche proportionen der pädagogischen hochschule auf. die zentrale erschließungsachse wird über die rotunde fortgeführt und fördert synergien zwischen bestand und neubau (mensa und sportplatz). auch die durchwegung für die zukünftigen bildungsbauten im norden kann so über den schulcampus geführt werden und bindet diesen beidseitig ein.

schule am hügel

der erhalt eines großteils des hügels bewahrt die identität des ortes und wird zum charaktermerkmal der schule. die turnsäle werden eingebettet in die topographie und es entsteht ein erhöht gelegener, dem innenleben der schule direkt zugeordneter natürlicher freiraum..

fertig (wettbewerb)2023
landAUT
ortbaden
grösse13.000 m2
auftraggeberbundesimmobiliengesellshaft MBH.
projektleitungdominik bertl
team

marlo hagen

jonathan paljor

catherine zesch

statik

bauphysik

werner sobek
landschaftsplanunggreen4cities
modellbaumodellwerkstatt gerhard stocker