Skip to main content

von der gangschule zur lernlandschaft

aufbrechen der gangschule und verknüpfung mit der parkartigen umgebung.

 

erweiterung - die ergänzung führt die systematik der bestandsstruktur weiter und stärkt vorhandene qualitäten.

ensemble - verschiedene schultypen in unterschiedlichen bauabschnitten fügen sich zu einem stimmigen ensemble.

arena - durch eine geringe geländeanpassung entsteht eine schularena als gemeinsamer vorbereich für nms und bg/brg.

herz - die hoftypologie erlaubt das aufbrechen des mittelgangs und interpretiert ein thema des bestandes neu.

aula - die verknüpfung der geschoße mit den unterschiedlichen freiraumniveaus erfolgt durch die aktivierung des alten haupteingangs.

struktur - die natürlich belichtete servicespange bildet zusammen mit den fluchttreppenhäusern das rückgrat der anlage.

sitzkegel - aus den geneigten stützen wird eine freiraumgestaltung aus kegelförmigen sitzelementen entwickelt.

arena - zusätzliche sitzstufen verwandeln den ehemaligen haupteingang in das kommunikative zentrum der schule.

klassenmöbel - die möbelelemente vor den stammklassen aktivieren die erschließungszone und schaffen belebte pausenbereiche.

fertig2019
landAUT
ortperchtoldsdorf
grösse9.900 m2
auftraggeber

bundesministerium für bildung, wissenschaft und forschung

bildungsdirektion niederösterreich

projektleitungdominik bertl
team

claudia cikanek

ilinca urziceanu

visualisierungpatricia bagienski
modellbaumodellwerkstatt gerhard stocker