Zum Hauptinhalt springen

neuer raum für zwei abteilungen

am campus der johannes kepler universität in linz wurde ein umbau im erdgeschoß des bankengebäudes realisiert, in dem das zulassungsservice und das “international welcome center“ neuen platz finden.

entwurfsaufgabe war es, die beiden abteilungen in den räumlichkeiten der ehemaligen buchhandlung unterzubringen. dies umfasst sowohl einen großzügigen bereich für den schalter- und wartebereich, als auch bereiche für das backoffice, einen besprechungsraum und büros für das IWC.

integratives möbel im zentrum

das raumgreifende möbel aus seekiefer-platten, stahl und stegplatten fungiert als schalter, stauraum und teeküche und bildet zudem die räumliche trennung zwischen wartebereich der studierenden und dem backoffice.

Das möbel wirkt durch die kräftige farbgebung bis in den außenraum und ändert sein erscheinungsbild durch das verschieben transluzenter paneele während der nutzung. zu öffnungszeiten wirkt es raumgreifend und offen zugleich, in geschlossenem zustand wiederum wie ein schwebender körper.

die möblierung des wartebereichs, der büros und des besprechungsraums hinter dem schaltermöbel sind im kontrast dazu in kühlen und zurückhaltenden farben gestaltet.

fertig2022
landAUT
ortlinz
grösse230 m2
auftraggeberjohannes kepler universität linz
projektleitungstefanie meyer
team

gil cloos

gard fintland

julia hosner

yannic kohnen

michael voit

elektroplanungingenieurbüro e-sign
haustechnikobkircher plus
brandschutzfirex
gesamtkoordinationl-bau engineering

kostenmanagement

ausschreibung

gz engineering
fotoshertha hurnaus