Skip to main content

se(h)en und gesehen werden

einfügung + prägnanz

die gliederung und giebelausbildung nimmt bezug auf regionale bautraditionen - bootshaus. der markante turm sorgt für sichtbarkeit von weitem.

 

ablesbarkeit

das gebäude setzt sich aus einzelnen giebelvolumen unterschiedlicher größe, mit jeweils ablesbaren funktionen zusammen.

 

platzbildung

unter der auskragung wird ein witterungsgeschützter vorbereich für die ankommenden und wartenden besucher ausgebildet.

 

ausblicke

das restaurant bietet ausblicke sowohl zum see, als auch zum berg, der ausssichtsturm ein ungestörtes wolfgangseepanorama.

 

saisonbetrieb

durch den aussichtssturm als öffentliches gelenk, können das restaurant und das museum unabhängig von der eingangshalle erschlossen werden.

 

eingang

das zurückweichen der gebäudefront zusammen mit der transparenten halle schafft eine räumlich angemessene eingangssituation für die schafbergbahn.

 

restaurant

der vorzug der beidseitigen orientierung schafft die voraussetzung für ein attraktives lokal mit ganzjähriger nutzung.

 

aussichtsturm

die wartezeit auf die nächste bergfahrt lässt sich mit dem besuch des aussichtsturmes und einem ersten blick auf die bergstation überbrücken.

 

museum

mit dem besuch der alten dampflok auf dem schaugleis im museum findet der schafbergbahnausflug seinen würdigen abschluss.

fertig2019
landAUT
ortst. wolfgang
grösse2.300 m2
auftraggeberskgb salkammergutbahn
projektleitungdominik bertl
mitarbeiterInnen

bence horvath

raffael stegfellner

ben stolz

modellbaumodellwerkstatt gerhard stocker