Skip to main content

raum-bildung vom kleinen ins große

lernlandschaft

die bildungsräume rotieren um die multifunktionale zone als herz des clusters und bilden dadurch eine gut belichtete und differenzierte lernlandschaft.

 

clusterpuzzle

die kleinteilige und kindgerecht gegliederte gebäudeform entwickelt sich aus der vervielfältigung und manipulation des clustergrundmoduls.

 

platzbildung

der bogenförmige baukörper spielt sich von der umgebungsbebauung frei, vermeidet parallele fronten, schirmt den lärm ab und definiert unterschiedliche freiraumqualitäten.

 

flexible zonierung

der charakter der mufu fläche kann zusätzlich durch die flexiblen klassenmöbel verändert werden. die "abstellräume auf rollen" zonieren den cluster je nach bedarf von offen bis kleinteilig.

 

freiraum

in allen bereichen des freiraums sind bäume ein wesentliches gestaltungselement.  hoch aufgeastete hochstämme und ein durchlässiges, schirmartiges blätterdach schaffen einen hohen und übersichtlichen lichtraum mit einer angenehmen und beschatteten atmosphäre auf erdgeschossebene. die klare und zugleich differenzierte räumliche gliederung ermöglicht eine organisierte benutzung und schafft eine gute übersichtlichkeit in einer kindgerechten spiellandschaft. der quartiersplatz vor dem haupteingang öffnet sich großzügig zur leopold-kahr-gasse und schafft - zusammen mit den angrenzenden grünflächen - eine angenehme aufenthaltsqualität entlang der nördlich angrenzenden bebauung. der schulfreiraum bietet mehrfach nutzbare spiel- und sportflächen sowie lernterrassen und schattenhaine mit hängematten, die von den schülerinnen als ruhige und zugleich integrierte rückzugsorte für entschleunigte interaktion und zum entspannen genutzt werden können.

fertig2020
landAUT
ortwien
grösse11.300 m2
auftraggeberstadt wien
projektleitungdominik bertl
mitarbeiterInnen

timea hegedüs

sophie schaffer

elena thöni

landschaftsplanungkieran fraser landscape design
modellbaumodellwerkstatt gerhard stocker