GAP skisprungschanze

aufgabe

eine skisprungschanze. die vom auftraggeber gewünschte lage direkt neben dem ausstieg aus dem bestehenden lift würde zu umfangreichen, kostspieligen geländeveränderungen führen.

antwort

wir platzieren die schanze weiter entfernt vom liftausstieg, verändern somit das gelände fast überhaupt nicht und bieten den mehrwert für springer und zuschauer, daß die flugrichtung der athleten eher auf die mittelzone des stadions ausgerichtet ist. der aufstiegsturm erhält durch die lageverschiebung eine eigene schlüssige gesamtform, welche von unten gut erkennbar ist.

fertig2006 (wettbewerb)
landGER
ortgarmisch-partenkirchen 82467
grösse400 m2
auftraggebergemeinde garmisch
querkraft partnerjakob dunkl
gerd erhartt
peter sapp
projektleitungcarmen hottinger
mitarbeiterInnenkaterina reinhold
dominique dinies
markus vogl
statikwerkraum wien